Amber Heard June 2015

WELCOME

Klischees sind eine ernste Sache. Sie ermöglichen, ohne Nachdenken Schubladen zu öffnen und Dinge einzusortieren. Einfach, bequem und schnell. Oftmals abgegriffen liegen sie gut in der Hand, schützen vor Mühe und dem Sich-tatsächlich-damit-beschäftigen-Müssen. Herrlich.
“DIE MODE IST TOT”, ließ trendforscherin Li Edelkoort verlauten und sorgte damit für viel Aufregung in den Feuilletons der vergangenen Wochen – und dies nachdem schon Kunst und Musik und wir selbst als Print in der jüngeren Vergangenheit immer wieder beerdigt worden waren. Wie gut, dass es INTERVIEW gibt. Der Fluss wird schneller, aber er reißt uns nicht mit. Wir lernen nur neue Schwimmstile. Und gern auch zusammen.
An einem Sonntag im April fotografierte TERRY RICHARDSON in New York unsere Covergeschichte mit titelheldin AMBER HEARD. Am Donnerstag zuvor war laut Yellow Press ihr Gemahl Johnny DEPP auf dem Weg zum Dreh nach Australien spurlos verschwunden. Am Sonnabend dann Bilder, die eine fröhliche, sehr fröhliche Amber bei einem Restaurantbesuch nach ihrer Filmpremiere zeigten. Adrenalin… Aber wie das so ist mit Klischees: Sie können auch im Nichts verpuffen. Beweis anbei. Und im Gespräch mit Kollegin OLIVIA WILDE widerlegt die junge Frau dazu eindrucksvoll jegliches Stereotyp des blonden Hollywood-Girls und zeigt sich als entschlossene und kluge Feministin.
We love INTERVIEW.

BERND RUNGE

 6.99

SKU: N/A Category:
Download
Clear