ODEEH

Eklektisch, mondän, klassisch mit einem Hauch von Verspieltheit – so machte ODEEH den Anfang der Berlin Fashion Week. Das Berliner Label setzt sich aus dem Designerduo Otto Drögsler und Jörg Ehrlich zusammen und steht seit 2008 für einen Mix aus Tradition und Extravaganz. Wir haben den beiden 5 Fragen gestellt.

INTERVIEW Wen, der tot ist, würden Sie gerne treffen (oder zumindest angucken) können?

OTTO DRÖGSLER & JÖRG EHRLICH Wenn, dann schon treffen. Angucken wäre zu wenig. Interessante Frage – da muss man erst mal überlegen. Aus dem Kreis der Modeleute, hätten wir gerne Elsa Shiaparelli kennengelernt. Die Frau war weit vorne in ihrer Zeit.

IV Woher weiß man, dass man jemanden liebt?

OD & JE Das ist mehr eine Frage des Fühlens, weniger des Wissens. Weiß man es überhaupt? Das Gefühl ist irgendwie unbeschreiblich und meist auch überwältigend, wenn man versucht, es zu fassen. Eigentlich unfassbar.

IV Melpomene war die Muse der Tragödie – haben Sie eine Muse?

OD & JE Haben wir nicht.

IV Was lesen Sie gerade?

OD „Die große Gereiztheit“ von Bernhard Pörksen. Ein schlaues Buch von einem schlauen Zeitgenossen. Es handelt von der Zeit, in der wir leben, die tendenzielle Überforderung der Menschen durch Überinformation und der Gleichzeitigkeit von Allem. Sehr zu empfehlen!

IV Führen Sie Tagebuch?

JE Momentan nicht – habe ich aber mal. Mittlerweile führe ich einen sehr detaillierten Kalender, in dem auch einiges Prägnantes steht, wenn es denn wichtig an dem jeweiligen Tag war. Insofern ist es eine Art Protokoll über das Wichtige. Aber die Frage nach dem Tagebuch ist gut. Vielleicht sollte ich wieder damit anfangen?

Interviews......