LYKKE LI

Ist es sexy traurig zu sein, Lykke Li?

Celia Marie Freiling Wie gefällt Ihnen Berlin?

Lykke Li Ich liebe die Stadt. Die Atmosphäre, den geschichtlichen Hintergrund, die Leute und das Essen! Ich war schon oft hier und komme immer wieder gerne.

CMF Der Titel von ihrem neuen Album ist „So sad, so sexy“. Würden Sie sagen, dass es sexy ist, traurig zu sein?

LL Nicht unbedingt. Ich glaube aber, dass es sehr kraftvoll ist, Traurigkeit zuzulassen und durch sie zu wachsen und wieder aufzustehen. Das ist sexy.

CMF Hat Ihre Musik sich über die Jahre verändert?

LL Natürlich. Sie entwickelt sich mit meiner Person und ist von all dem geprägt, was ich erlebe. Aber diese Entwicklung ist nichts, was ich absichtlich herbeiführe oder analysiere.

CMF Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit am Liebsten?

LL Im Moment viel Kendrick Lamar.

CMF Können Sie „I Follow Rivers“ noch hören, nachdem es so oft gespielt wurde?

LL Nein, auf keinen Fall. Meine eigene Musik höre ich mir nicht an. Wir waren vorhin in einem Second Hand Laden, in dem sie den Song gespielt haben und ich dachte nur: „Oh, wie komisch!“

CMF Können Sie 5 Kleidungsstücke nennen, ohne die Sie nicht leben wollen?

LL Ich habe einen alten, schwarzen Hermès Pelzmantel, den ich sehr liebe. Der Trenchcoat dort hinten im Koffer, meine Jeans aus den Siebzigern, eine richtig tolle Lederjacke und dieses Issey Miyake Teil, das ich schon seit Ewigkeiten trage.

CMF Haben Sie komische Angewohnheiten?

LL Ich bin unglaublich unentschlossen – außer wenn es um Mode geht, da weiß ich genau, was ich will. Außerdem gehe ich um 21 Uhr ins Bett.

CMF Sie sind kürzlich in die USA gezogen. Was an Ihnen ist L.A. und was ist Schweden?

LL Seit ich in L.A. wohne kann ich kaltes Wetter und versteifte Menschen nicht mehr ertragen. Mein schwedisches Ich ist Demokrat und Sozialist. Ich glaube an die Kunst, nicht an den Kommerz.

CMF In Schweden wurde die geschlechtsneutrale Erziehung von Kindern mit dem Personalpronomen „hen“ eingeführt. Was denken Sie darüber?

LL Ich finde es großartig! Ich sage zwar nicht „hen“ zu meinem Sohn, aber ich lasse ihm seine Freiheiten. Er trägt sein Haar sehr lang und hilft mir sogar mit meinem Make-up.

CMF Gleich geht’s auf die Bühne. Haben sie Rituale vor Ihren Shows?

LL Wir machen dieses Energie Ding. Die Band und ich stellen uns in einen Kreis und fassen uns an den Händen. Es gibt uns die Kraft und Konzentration, gemeinsam auf die Bühne zu gehen.

CMF Wurde Ihnen schon mal gesagt, dass Sie einen Doppelgänger haben?

LL Ja, die ganze Zeit. Aber ich denke nicht, dass wir uns ähnlich sehen.

CMF Verraten Sie uns wer?

LL Das müssen Sie selber herausfinden.

SMALLTALKS……