YOUTH OF BERLIN

Berlin ist vor allem für junge Menschen ein Ort der Sehnsucht. Die sagenumwobenden Partys in Berlins Nachtleben oder die umfangreichen kulturellen Attraktionen am Tag bieten viele Wege, seine Persönlichkeit auszuleben. In diesem Editorial stellen sich sieben unterschiedliche Charaktere vor und philosophieren dabei über sich als Person, ihre Beziehung zu Berlin, virtuelle vs. reale Realität, wichtige Werte und vieles mehr. Die besten Stellen der Interviews haben wir hier zusammengestellt:

EM

 

Ich mache Musik

 

Berlin ist eine Stadt, die sehr energiegeladen und lebhaft ist. Es gibt so viele spannende Orte, die man erkunden kann

 

Die Persönlichkeit der Stadt ist sehr ausgefallen

 

Das Leben am Tag unterscheidet sich sehr von dem in der Nacht

 

Körpersprache ist sehr intensiv hier

 

Diese Generation ist sehr offen. Es ist ein wichtiger Wendepunkt. Wir leben viel bewusster

 

Die Sache mit der Sexualität ist großartig. Es ist wunderschön, dass die Leute es erleben können, wie sie wollen. Das sollte überhaupt nicht diskutiert werden.

 

Wir leben alle unser eigenes Leben

 

Auf den sozialen Medien wirst du nie erfahren, wie eine Person wirklich ist

 

Wir müssen uns daran erinnern, dass die Realität viel wichtiger ist. Was man online sieht, ist nicht die Wahrheit

 

Das Leben leben – so lernt man

 

Jacket SCOTCH & SODA, Skirt OUR LEGACY, Pants KIMHEKIM, Boots JOHN LAWRENCE SULLIVAN, Ring CARTIER

Suit DRIES VAN NOTEN, Tank Top SCHIESSER Necklace CHANEL

NOAH

Ich bin 23 und aus Tel-Aviv

 

In Tel-Aviv war ich Poet. Transhumanismus war unser Hauptthema

 

Wir haben versucht für die Zukunft zu schreiben

 

Sehr günstiges Bier!

 

Was die Welt formt? Gott!

 

Es ist gesünder seine Werte mit dem Hammer zu formen

 

Werte sind keine metaphysische Idee. Werte sind Reaktionen auf die aktuelle Situation

 

Ich habe versucht die Logik der Sprache zu zerstören

 

Ich habe mich nie durch den Ort definiert, in dem ich lebe. Ich erschaffe nicht aus der Stadt heraus

 

Man sollte Technologie nutzen, sonst wird sie uns benutzen

 

Ich würde mich selbst als einen jüdischen Alien bezeichnen

 

Mir wurde gesagt, dass ich seltsam bin

 

Ich interessiere mich nicht für uns als Menschen

 

 

Jacket, Pants & T-Shirt MARINE SERRE Jumper KENZO, Shoes SALVATORE FERRAGAMO, Watch GUCCI

JOHANNES

Ich bin Maler. Aber ich versuche von der normalen Leinwand wegzukommen und meine Werke auf seltsame Weise darzustellen

 

Ich stehe auf christliches, religiöses Zeug

 

Bei der Malerei versuche ich nicht auf meinen Körper angewiesen zu sein

 

Ich zeichne meine Eindrücke, Freunde und Umgebung auf, drucke 150 Bilder aus und versuche dann die Gefühle davon einzufangen

 

Am meisten interessieren mich menschliche Beziehungen

 

Man sollte etwas zu 100% machen. Nur so ist es ehrlich

 

Wenn ich nicht genug Geld habe, um meine Ideen umzusetzen, mache ich es trotzdem und finde immer einen anderen Weg

 

Wir leben alle in unserer eigenen Welt

 

Dieser Ort hat etwas, das dich hierher verführt

 

Jacket MARINE SERRE, Jumper KENZO

Dress MM6, Scarf CLOSED

 

JUNOH

 

 

Ich wollte immer hier leben

 

Ich bin 25 und Schauspielerin

 

Ich weiß nicht, ob es so außergewöhnlich ist. Ich habe mich hier einfach zuhause gefühlt

 

Mit jeder neuen Rolle tauchst du ganz tief in etwas hinein

 

Es öffnet sich stets eine ganz neue Welt für dich

 

Es ist ziemlich hart hier. Man muss immer kämpfen

 

Wenn du jung und unsicher bist, kannst du auf sozialen Medien Gleichgesinnte finden

 

Das Nachtleben hier ist sehr besonders

 

Manchmal ist es zu überwältigend

 

Dress MM6, Pants JULIA HEUER, Shoes ADIDAS, Scarf CLOSED

Dress & Top NEITH NYER, Shoes MM6, Socks FALKE

 

 

 

MERISKA

 

 

Ich komme aus Indonesien und studiere hier Modedesign

 

Berlin gibt mir viele verschiedene Perspektiven, viele Wege kreativ zu werden

 

Die Ästhetik Berlins inspiriert mein persönliches Leben und meine Arbeit

 

Du kannst du selbst sein, wo auch immer du ist. Dieses Gefühl bekommt man nur in Berlin

 

Man muss ehrlich zu sich selbst sein

 

Wir müssen mit der Technologie wachsen

 

Religion ist ein wichtiger Wert für mich

Dress & Top NEITH NYER, Shoes MM6, Socks FALKE

Jumper ARIES, Shirt PRIVATE

Jumper ARIES, Pants JIL SANDER, Shirt PRIVATE, Belt PRIVATE

 

LEANDER

 

Ich bin 14 und lebe hier schon mein ganzes Leben

 


Ich habe noch nie eine Stadt gesehen, die aus so vielen Kulturen besteht

 


Meistens kann man nicht mit Leuten ausgehen, ohne dass sie ständig an ihren Telefonen sind

 


Die Person online kann sich sehr von der realen Person unterscheiden

 


Es gibt immer noch einen großen Anteil von intoleranten Menschen

 


Es gibt so viele schwierige Dinge, die sich ändern müssen

 

Top & Skirt ECKHAUS LATTA

 

JANNICA

 

Ich habe schon immer viel gezeichnet


Mich macht es traurig, wenn ich sehe, dass die Welt langsam stirbt


Ich will Veränderungen sehen!

 

Ich wünschte, die Welt wäre viel ausgeglichener


In dieser Generation hatte jeder schon einmal mentale Probleme


Wenn ich mich bei meiner Tätigkeit gut fühle, wird der Erfolg irgendwann folgen


Ich habe hier Zugehörigkeit und Familie erlebt


Die DNA Berlins ist: No shits given!


Es ist eine sehr individualistische Stadt


Ich war schon immer eine extreme Person


Viele Personen formen die Welt auf eine schlechte Art und Weise


Ich habe eine sehr schwere Zeit mit Instagram

 

 

 

 

 

 

YOUTH OF BERLIN from Interview Germany on Vimeo.

 

 

Photography   RAÚL RUZ

Styling   KAMILLA RICHTER

Creative Direction   LOLA VILA

Talents   EM, NOAH, JOHANNES, JUNOH, MERISKA, LEANDER, JANNICA

Casting   KYRA SOPHIE

Hair and Make-Up   BERENICE AMMANN

Styling Assistant   MERISKA SUPARMAN

Hair and Make-Up Assistant   MELANIE HOPPE

Production   MERCÉ DAUDER

Producer on set   JULIAN RONNEFELD

Photograhpy Assistant  SANTIAGO PEREZ

Graphic Design  PLAY & TYPE STUDIO

Video Editor RAQUEL TORINOS